Case Vacanze "Lu Stazzu"
Die Umgebung von Lu Stazzu
ita uk deu
Die Umgebung von "Lu Stazzu"
  • Die Anglona, dessen Name „Straße“ aber auch „Naturlandschaft“ bedeutet, erstreckt sich über circa 480km² und ist überwiegend gebirgig.Morphologisch wird das Gebiet von Felsplateaus aus Vulkangestein mittlerer Meereshöhe 500m geprägt, welche mit ausgedehnten kalkhaltigen Böden und Kalkstein bedeckt sind. Besonders einprägsam ist der Küstenstreifen mit seinen abwechselnd langen Sandstränden, Sanddünen und felsigen Bergrücken aus Kalk- oder Tuffstein, wo tiefe Einkerbungen durch die Witterungseinflüsse -Regen, Wind und Meerwasser- sichtbar werden. Berühmt ist der „Elefantenfelsen“ (roccia dell’elefante) in der Nähe von Castelsardo.

roccia dell'elefante campanile casterlsardo

 

  • Es gibt auch die Möglichkeit, sich benachbarte Orte wie Sedini oder Nulvi anzuschauen, die noch ursprünglichen Charakter haben und vorwiegend von der Landwirtschaft und dem Beruf des Hirten leben. Oder jene Küstenorte, deren Haupterwerbszweig der Fischfang, der Badetourismus und der Handel mit Kunsthandwerk sind, wie beispielsweise Castelsardo. Die traditionelle Landwirtschaft (Getreide, Wein, Oliven, frühes Gemüse und Obst), Schafzucht und sanfter Tourismus sind die wirtschaftliche Basis der Anglona. Erwähnenswert in Sedini ist die Wiedereröffnung des Domus de Janas in der Via Nazionale. Diese in den Fels gehauene Behausung ist jetzt ein Museum und wird von den Sedinesen einfach „die Burg“ (La Rocca) genannt. Es ist tatsächlich ein von Menschenhand komplett ausgehöhlter Kalkfelsen, vollständig in das bewohnte Zentrum einverleibt, welcher seit dem Neolithikum als der stille Wärter der Geschichte der mittleren Anglona bezeichnet werden kann.

 

domus de janas sedini Chiesa dell'Assunta Nulvidomus de janas sedini

 

Entdecken Sie für sich diesen Ort der Ruhe und die entspannte Atmosphäre weitab vom städtischen Chaos, und doch so nahe der schönsten Strände Nordsardiniens: Valledoria mit seinem 7 km langen Sandstrand bis Badesi, sowie Castelsardo, Isola Rossa, Costa Paradiso und viele andere. Wer außerdem Unterhaltung und Zerstreuung sucht, der findet auch zahlreiche Lokale, Bars oder Diskotheken. Die bekanntesten sind „Sax e Vogue“ in Castelsardo, das „Mabibba“ in Valledoria, „Il coccodrillo“ in Isola Rossa, das „Koku“ in Costa Paradiso und „Estasi’s Disco“ in Santa Teresa di Gallura.

 

Es gibt auch bestens ausgestattete Wasser-Vergnügunsparks (parco acquatico) wie zB. „L’Acqua Fantasy“ bei Isola Rossa oder „Water Paradise“ an der Küstenstraße von Sorso. In diesen Parks können Sie einen ganzen Tag verbringen und Spaß haben.

 

3 Autominuten entfernt liegt die Ortschaft Sedini. Der Ort bietet Ihnen die nötige Infrastruktur wie Bank, Post, Arzt, Apotheke (farmacia), Kirchen, Sehenswürdigkeiten, die Konditorei „La Dolce Idea“ und verschiedene Geschäfte.

 

Spiaggia la ciaccia Spiaggia San PietroSpiaggia Valledoria

(Beaches of S.Pietro, La Ciaccia and Valledoria from web site www.fotodisardegna.it)